file Multi-Track, Soundboard etc.

Mehr
10 Mai 2005 13:49 #351726 von Big Hunk
Big Hunk antwortete auf Multi-Track, Soundboard etc.

Es tut mir leid, das zu sagen und es ist wirklich nicht persönlich gemeint :rose: , aber das meiste hier ist wirklich nicht korrekt, sondern - wie du an der einen oder anderen Stelle schon so schönst formulierst - Vermutung, Halbwissen, teilweise auch schlicht Unwissen (Dopplereffekt verwechselt mit dem sog. "Doppeln" von Stimmen) usw. usf. Es klingt wirklich mehr nach etwas vom Hören-Sagen her Zusammengereimten als nach wirklich faktisch richtigen Erklärungen. Man sollte das Ganze vielleicht an anderer Stelle auseinander klamüsern und erklären, aber nicht hier.

Hops, das las ich jetzt erst. <_<

Aber "es ist nicht alles Gold, was glänzt" kann ich schonmal stehn lassen; das kann man immer gebrauchen.

Ferner: Man muß heutzutage nicht mehr so gut singen können, wie man das als Künstler früher (aufgrund der damals noch fehlenden Trick... ääh Tontechnik) noch mußte. Es gibt auch heute gute Leute, aber Qualität ist heute nicht mehr zwangsläufig vonnöten. :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
10 Mai 2005 14:04 #351733 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Multi-Track, Soundboard etc.

Was ist das denn für ein Beitrag?

1. Man kann die Stimme doppeln - aber falsche Töne hört man dann auch doppelt, sozusagen doppelt falsch.

:grin:

2. Es gibt Geräte, die Gesangs-Töne verändern. Cher's "Believe" wurde mit so einem Ding bearbeitet, aber nicht, weil sie so schlecht sang, sondern um diesen stimmüberschlagenden Effekt hinzukriegen.

Wenn man in so ein Gerät reinsingt und ihm sagt (= einprogrammiert) "jetzt kommt ein D", kann man in der Tat auch ein Cis oder Es singen und das Gerät zieht den Ton auf ein D. Singt man aber ein F oder G, liegt also sehr weit daneben, hört man ein Kracken, d. h., man hört das Gerät "arbeiten", und je falscher man singt, umso mehr muß es leisten.

Die von dir hier erklärte Lösung ist aber nicht das, was man für Chers Song genommen hat. Der sog. Vocoder verzerrt und verfremdet die Stimme. Ein Plug-In wie beispielsweise Auto-Tune verzerrt (der Definition nach) auch, verfremdet allerdings nicht. Ein klar gesungenes (aber "falsches") Gis klingt dann eben auch wie ein klar gesungenes (und dann "richtiges") A. Auto-Tune läuft auch in Echtzeit und wird durchaus auch live eingesetzt. Im Studio natürlich sowieso. Wer Robbie Williams seinerzeit hat Feel bei Stefan Raab hat singen hören, wusste dann auch nachher, wie er das mit dem mal so eben, scheinbar vollkommen mühelos eingestreueten A auf der Studioversion gemacht hat ... :jamie:

Live würde das aber schon auffallen, so ein Gerät kommt daher häufiger in Studios zum Einsatz, und für ganz klitzekleine Korrekturen ist es auch ganz tauglich - allerdings nicht in "Echtzeit" (also "live", da man das immer hört), sondern zum späteren "Draufrechnen" auf die digitalisierte Gesangsspur.

Wie gesagt, die Sachen funktionieren alle auch in Echtzeit. Dem Live-Einsatz steht also nichts im Wege und er wird, "Insider-Informationen" :rolling2: zufolge, auch betrieben. So soll es beispielsweise ein echtes Hörerlebnis sein, die Guano Apes(?)-Frau dann einmal wirklich live singen zu hören ... :wub: Da geht ohne Auto-Tune wohl gar nichts mehr ...

So ein Gerät gab es aber vor 30 Jahren definitiv noch nicht - genausowenig wie die digitale Aufnahmetechnik - und ich behaupte auch mal, daß ein Elvis Presley auf die Kunst einer solchen Maschine durchaus verzichten konnte.

Ist anzunehmen ... :wub:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Mai 2005 13:54 #352366 von Schorni
Schorni antwortete auf Multi-Track, Soundboard etc.
Vipassana hats echt drauf. :up: Wer braucht da noch Rider und Konsorten. :down:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
11 Mai 2005 18:14 #352541 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Multi-Track, Soundboard etc.

Vipassana hats echt drauf. :up: Wer braucht da noch Rider und Konsorten. :down:

Nominiert zum Posting des Jahres :beifall:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
12 Mai 2005 11:35 #352801 von Colonel
Colonel antwortete auf Multi-Track, Soundboard etc.

Vipassana hats echt drauf. :up: Wer braucht da noch Rider und Konsorten. :down:

Genau! :clown:
:geheim: Der Rider kann dagegen einpacken! :lach2: :rolli:

P.S: ich nominiere dein Posting auch für "das Highlight des Jahres" (zumindest für das "Mailight des Monats" :grin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
12 Mai 2005 14:36 #352947 von Schorni
Schorni antwortete auf Multi-Track, Soundboard etc.

Genau! :clown: <br /> :geheim: Der Rider kann dagegen einpacken! :lach2: :rolli: <br /><br />P.S: ich nominiere dein Posting auch für "das Highlight des Jahres" (zumindest für das "Mailight des Monats" :grin:

:huh:

Warum denn Posting des Jahres? Das verstehe ich jetzt aber nicht. Ihr wollt mich auf den Arm nehmen oder? <_<

:down: :down:





:devil:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
09 Aug. 2005 12:27 #394219 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Multi-Track, Soundboard etc.

:grin:


Die von dir hier erklärte Lösung ist aber nicht das, was man für Chers Song genommen hat. Der sog. Vocoder verzerrt und verfremdet die Stimme. Ein Plug-In wie beispielsweise Auto-Tune verzerrt (der Definition nach) auch, verfremdet allerdings nicht. Ein klar gesungenes (aber "falsches") Gis klingt dann eben auch wie ein klar gesungenes (und dann "richtiges") A. Auto-Tune läuft auch in Echtzeit und wird durchaus auch live eingesetzt. Im Studio natürlich sowieso. Wer Robbie Williams seinerzeit hat Feel bei Stefan Raab hat singen hören, wusste dann auch nachher, wie er das mit dem mal so eben, scheinbar vollkommen mühelos eingestreueten A auf der Studioversion gemacht hat ... :jamie:


Wie gesagt, die Sachen funktionieren alle auch in Echtzeit. Dem Live-Einsatz steht also nichts im Wege und er wird, "Insider-Informationen" :rolling2: zufolge, auch betrieben. So soll es beispielsweise ein echtes Hörerlebnis sein, die Guano Apes(?)-Frau dann einmal wirklich live singen zu hören ... :wub: Da geht ohne Auto-Tune wohl gar nichts mehr ...


Ist anzunehmen ... :wub:

Sorry, weiss auch das dies schon ein älterer Bericht ist, bin echt überracht wie sehr man als Zuhörer verar... wird.
Echt kein Scherz????
Ich nehme noch über Cassettenrecorder auf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
09 Aug. 2005 23:43 #394845 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Multi-Track, Soundboard etc.

Ich nehme noch über Cassettenrecorder auf.


Soll das jetzt ein Hinweis auf echte Qualität sein?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
09 Aug. 2005 23:47 #394846 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Multi-Track, Soundboard etc.
Nachsatz: wenn ja, dann möchte ich anmerken, dass man auch von Aufnahmen mit Cassettenrecorder verar....werden kann.

Was aber weniger am Medium oder an der Technik -sondern manchmal auch an der Darbietung selber, die mit diesen Medien gebannt werden soll, liegen kann. :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
10 Aug. 2005 09:49 #394930 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Multi-Track, Soundboard etc.

Soll das jetzt ein Hinweis auf echte Qualität sein?

Nein, eher das Gegenteil ist hier der Fall.
Starkes Rauschen, Mikrofontechnik muss beherscht werden, hintergrundgeräusche, kein Aussteuern möglich da einspurrig, etc.
Also eine Studioaufnahme in punkto Qualität wäre mir persönlich lieber, allein schon wegen der technischen möglichkeiten, wie Kompressor, hallgerät, Mehrspurigkeit, und nicht zuletzt man kann viel mehr korrekturen vornehmen.

Aber ich glaube schon das so eine simple Aufnahme über eine normale Stereoanlage die ehrlichere Aufnahme ist.

Frage: Wie kann man bei solchen Aufnahmen manipulieren????

Sorry ich habe mit technik leider gar nichts am Hut, bin eben ein Sesselpupser und habe schon genug mit der Gesangsausbildung zu tun.

Liebe Grüße aus Wuppertal :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Mike.S.
Wir benutzen Cookies
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.