file Elvis - Memphis (5 CDs - RCA / Legacy)

Mehr
17 Juni 2024 21:56 #977993 von king77
1969 wurde mit einem 8 Spur Gerät gearbeitet.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gypsy, Rider, Mike.S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
17 Juni 2024 23:43 - 18 Juni 2024 00:37 #978003 von Mike.S.
Selbstverständlich, Danke Robert.

Wenn das Session ein 4 Spur (69er Session) gewesen ist kann man daraus später kein 16 Spur Band für die Overdubs zaubern. Daher wird das Tape auf das 16 Spur Tape kopiert und dann wird mit den Overdubs gezaubert. Man wird auch Backup Kopien erstellen zur Sicherheit falls ein Tape reisst. 
Du meinst 1969? Ich komme bei dem Gedanken jetzt nicht mehr ganz mit, denn man hatte ja zu der Zeit gar nicht die technische Möglichkeit eines 16 Spur Bandes, die kamen erst Anfang der 70er, darum kam man ja auch in Bedrängnis mit dem Bläser Overdub für Suspicious Minds und musste ihn "Live" dazumischen.

Selbst wenn es rein technisch möglich gewesen wäre, hätte man doch trotzdem für besten Klang immer mit dem original Session Band gearbeitet, denn bei einer Kopie wäre ja die Überspielung des fertigen overdubbed Mixes auf ein Zweispurband bereits die zweite Kopie gewesen. Sonst hätte man ja für Suspicious Minds einen Stereo Mix auf ein 8 Track Band überspielen können, hätte dann eine freie Spur für die Bläser gehabt und das ganze nochmal auf ein Stereo Band überspielen können. 



Zu der Idee mit neuen overdubbed Mastern, da würde ich natürlich als erster in Jubel ausbrechen, ist doch klar. Denn natürlich könnte man das klanglich auffrischen. Es gab ja schon diverse unterschiedliche Mixe z.B. von Dennis Ferrante oder Dick Bogert, die in diese Richtung gingen. Ich denke aber, dass Outtakes oder undubbed Versionen hier einen wirklichen Unterschied zum Overdubbed-Master machen, und daher für die meisten interessanter sind.

Ob jetzt Instrumente/Backup Vocals oder die Streicher/Bläser, die heutzutage an sich eh schon etwas altmodisch wirken, anders im Raum verteilt sind, ob das heutzutage für die Fans noch den großen Unterschied macht und dann auch gekauft wird? Und Harty hat ja davon geredet, dass womöglich sämtliche overdubbed Master neu abgemischt wurden, wo Ross-Spang jetzt schon mal d'ran gehockt ist. Das wäre ja dann schon mal komplett 69/70/71/73/76. Das soll dann alles nochmal in Form von CD-Sets kommen? Oder für eine Neuauflage der Original Alben? Ich wäre sofort dabei, aber ich kann's mir nicht so recht vorstellen.
Letzte Änderung: 18 Juni 2024 00:37 von Mike.S..
Folgende Benutzer bedankten sich: glen d.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Juni 2024 15:36 #978016 von ronb57
@ king77, Taniolo

Ich hatte mich geirrt bezüglich Love me, Love the Life I Lead.
Ich hatte die Overdubsession im Kopf.

Zum Thema.

Eure Sichtweisen und Erklärungen zu den Songs irgendwo interessant.
Ich finde aber, dass alles mittlerweile ganz schon verwirrend für MICH ist.
Ihr meint es sicherlich gut uns Usern hier etwas erklären zu wollen, aber für mich ist es langsam zu viel Input.

Entweder es kommt etwas Neues, Interessantes daher oder eben halt nicht.

Trotzdem Dank für Euer Vielgeschriebenes.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mike.S., JamesDean, vinorichi

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Juni 2024 16:02 - 18 Juni 2024 23:33 #978017 von Mike.S.

Ich finde aber, dass alles mittlerweile ganz schon verwirrend für MICH ist.
Ja, war vielleicht etwas zu viel des Guten. Freuen wir uns ganz einfach auf viele neue "pure" Versionen.

Auf DayByDay steht jetzt übrigens der vollständige offizielle Ankündigungstext.
 
 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.
Letzte Änderung: 18 Juni 2024 23:33 von Mike.S.. Begründung: Bild nachgereicht
Folgende Benutzer bedankten sich: vinorichi

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Juni 2024 17:41 #978062 von fronk
Beim TCB-Cast wurde der neue »Polk Salad Annie«-Mix mit dem der Legacy-Version verglichen und den Vergleich mal hörbar gemacht, man hat die Sweets sehr stark raus gemixed. Warum? Sehr blöd!

Haters, go away and hate yourself!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Juni 2024 22:26 #978068 von Gypsy
Man hat die Sweets auch nicht stärker raus gemixt als Elvis. Alle Stimmen sind deutlich weiter im Hintergrund als beim Legacy Mix und der FTD Version.
Kann man blöd finden, weil die letzte Minute von Polk Salad von den Sweets maßgeblich geprägt wird.
Auf der anderen Seite hat der Mix mehr Wums als auf der Legacy bzw FTD, weil die Band jetzt weiter im Vordergrund ist.

Ich seh es so, ist halt nen alternativer Mix. Was hätte man denn auch im Vergleich zur Legacy klanglich noch verbessern sollen? Der Mix war ja schon ausgesprochen gut. Wenn auch zu trocken für meinen Geschmack.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Juni 2024 10:30 #978074 von ronb57
Gut, dass du wieder dabei bist ! Zwar etwas verändert, aber immerhin hört man wieder was von dir.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gypsy, Mike.S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Juni 2024 13:23 - 20 Juni 2024 13:36 #978081 von Mike.S.
The Pure Elvis - Undubbed Master Überblick

Nachdem wir schon festgestellt haben, welche Songs fehlen, wollte ich nochmal kurz zusammenfassen, welche "pure" Version oder welcher undubbed Master denn offiziell neu wären.


1969

Bereits auf den drei FTD Classic Alben gab es zu jedem Song aus der Session ein undubbed bzw. unfinished Master. Der kleine Unterschied in der Formulierung beruht darauf, dass z.T. bereits Elvis' Vocal Overdub verwendet wurde, also schon ein Overdub von seiner Seite vorliegt, im Gegensatz zum undubbed Master. Zum Teil wurde der ursprüngliche Vocal Part komplett ersetzt, zum Teil wurden die alten und neuen Vocals auch gespliced. Eine ziemlich unübersichtliche Angelegenheit, ich gehe aber davon aus, dass man die bisher verwendeten Vocal Parts zum Großteil übernehmen wird. Ich hatte mir aus den vorhandenen Versionen einmal eine 2 CD selber zusammengestellt, es gab auch eine Victrola Bootleg, die bzgl. "From Elvis In Memphis" die gleiche Idee hatte.

 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Man muss aber sagen, dass es vom Hörvergnügen schon ein Unterschied ist, ob man zwischendurch noch Outtakes hört, durch die das ganze etwas lebendiger wirkt, oder ob man nur die undubbed / unfinished Master hintereinander anhört. Das ist dann doch etwas trocken. Nun bekommen wir hier zwar einen neuen Mix, aber es ändert nichts an der Tatsache, dass gewisse Songs ohne Backup Vocals und Orchester doch einen großen Teil ihrer Ausstrahlung verlieren. Harty hatte ja sowas schon angedeutet, und ich muss sagen, für die Memphis-Session als Nachfolge zu den Sun-Sessions auf CD 1 wäre für den Mainstream Markt mMn ein neuer Mix mit den Overdubs (siehe "The Memphis Record") bereichernder gewesen.

Das bedeutet nicht, dass man alle Overdubs hätte verwenden müssen. Nehmen wir einmal den Mix von "Stranger In My Own Home Town" auf der 1985 CD/LP Reconsider Baby. Eine etwas kürzere Version, mit Bläsern aber ohne Streicher, was dem Song durchaus gut tut. Ein wirklich guter Mix. So hätte man das je Song durchaus auch etwas variieren können.


1973-76

Hier gibt es doch etliche Songs, die durch die seichten Overdubs stärker gelitten haben, besonders 1976. Das bezieht sich natürlich hauptsächlich auf Streicher und Bläser, denn die Backup Vocals waren ja bei der Session anwesend. So steht zu befürchten, dass wir an Stelle der undubbed Master etliche Versionen bekommen, wo man die Backup Singer der Session heraus gemischt hat, also "pure" aber keine echten undubbed Master. Auch hier wäre möglicherweise ein Mittelweg besser gewesen. Es gibt Overdubs, die duchaus Sinn machen, wie z.B. die Streicher bei "It's Midnight" oder die Bläser bei "My Boy". Auch "If You Talk In Your Sleep" mag ohne die Overdubs im Mittelteil etwas nackig wirken. Oder nehmen wir z.B. den Harmony Vocal Overdub von Elvis bei "Promised Land", das wäre durchaus eine Bereicherung.

Nun zu den Songs, die uns noch als "undubbed Master" fehlen. Songs, die es auf Our Memories Vol.1-3 zumindest "pure" gibt, erhalten ein Sternchen. Songs, die auf "Elvis - Memphis" nicht enthalten sind in rot.

- I've Got A Thing About You Baby
- Girl Of Mine *
- It's Midnight *
- You Asked Me To
- Mr. Songman *
- Thinking About You *
- Love Song Of The Year
- There's A Honky Tonk Angel * (FTD Classic Album Spliced Version)

- Bitter They Are, Harder They Fall  (FTD Classic Album Rough Mix)
- She Thinks I Still Care *
- Solitaire *
- I'll Never Fall In Love Again *
- For The Heart *
- Hurt *
- Never Again *
- Love Coming Down *
- Blue Eyes Crying In The Rain (FTD Classic Album Rough Mix)
- Pledging My Love * (FTD Classic Album Edited Intro)



Fazit:
1969 wird es sich womöglich nur auf einen neuen Mix beschränken, es liegen bereits von allen Songs entsprechende Versionen vor. Möglicherweise kommt es aber zu kleinen Unterschieden, was Elvis Vocal Part angeht. 1973 gibt es zwei Songs, die wir offiziell noch überhaupt nicht "pure" haben, "Love Song Of The Year" wäre der dritte gewesen, ist aber nicht enthalten. Bzgl. 1976 gibt es zwar alles auf "Our Memories" oder als Rough Mix schon "pure", aber möglicherweise erhalten wir hier noch ein paar echte undubbed Master und können die ein oder andere Lücke schließen.
Letzte Änderung: 20 Juni 2024 13:36 von Mike.S..
Folgende Benutzer bedankten sich: Charles, glen d., Teddybear1967, ronb57, JamesDean, Tommy Cashels, Kay65

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Juni 2024 13:43 #978082 von Rider
Ist euch mal aufgefallen, dass damals bei den Remixen, die Dennis Ferrante für die 70er Box bzw. den Remix von Promised Land (die mit Good Times als "Bonus") angefertigt hat, die Master auch teilweise unterschiedliche Laufzeiten hatten? Es kann auch sein, dass man damals einfach früher ausblendete, auf dem MTK aber noch viel mehr war. Ich behaupte jetzt mal aus dem Kopf, dass Your Love's Been a Long Time Coming auf dem Promised Land-Remix deutlich länger läuft als auf der orginal Promised Land. Manchmal ist es nur eine Entscheidung des Producers, wann man ausblendet, bspw. wenn ein Titel nur eine bestimmte Laufzeit haben "darf", weil er auf Single rauskommt. 

Suspicious Minds ist ja ursprünglich auch nur ca. 3:30 (The Memphis Record) lang, wurde dann aber von Felton verlängert. Dabei ist eines der genialsten Single-Endings ever rausgekommen, und die DJs hat es geärgert. Aber original sollte es nur 3:30 sein. Hier hat es also der Produzent umgekehrt gemacht. 

If you lend me a Dollar I can buy some gas, and we can go for a little ride...
Folgende Benutzer bedankten sich: Harty, Taniolo, Mike.S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Juni 2024 16:33 - 20 Juni 2024 16:37 #978088 von Mike.S.
Das ist bei neuen Remixen ja sehr oft der Fall, da gibt es ja noch viele andere Beispiele, Stranger In My Own Home Town auf der Reconsider Baby hatte ich erwähnt, The Sound Of Your Cry auf Greatest Hits Vol.1, überhaupt viele der Dick Bogert Single Mixe auf der EAP Silberbox, neben den 73 Songs auch die ganzen 1970 Songs von "Elvis Country" auf der 70 Masters Box, I've Lost You auf Heart And Soul, Always On My Mind (String Overdub) auf Always On My Mind, Tomorrow Is A Long Time auf A Valentine Gift For You, bei der Double Features Serie, bei den FTD Classic Alben wie z.B. Patch It Up auf TTWII usw. usw..
Letzte Änderung: 20 Juni 2024 16:37 von Mike.S..

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Mike.S.
Wir benutzen Cookies
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.